+49.174.9086156 info@f-g-w.de

Seit 1. April ist Google plus abgeschaltet. Google was? Ja genau…plus. Kennt kaum noch einer. Google plus war mal als Facebook Konkurrent angetreten und hat sich damit natürlich die Messlatte extrem hoch….am Ende zu hoch gelegt.

Das aber nur am Rande und trotzdem musste dieser Vorsatz gerade sein. So ganz ist Google plus nämlich gar nicht gegangen. In der Google MyBusiness Anwendung ist ein bisschen was von Google plus erhalten geblieben, so würde ich das jedenfalls formulieren.

Google MyBusiness ist die Anwendung die aus dem alten Google Local hervorgegangen ist und die mittlerweile als Schaltzentrale für Geschäftsinhaber bei Google bekannt ist. Denn hier verwaltet man seine Einträge bei Google, die für das eigene oder wie bei mir für meine Kunden in den Google Suchergebnissen und auf Google Maps auftauchen.

Die Informationen, die man hier unterbringen kann, sind umfangreich und bilden eine gute Chance Einfluss auf die Darstellung des eigenen Unternehmens bei Google zu nehmen. Und diese Chance sollte man auch nutzen. Diese Informationen sollen auch regelmäßig aktualisiert werden. Besonders wichtig ist dies bei Öffnungszeiten. Viele potentielle Kunden informieren sich bei Google über die aktuellen Öffnungszeiten. Wenn man hier also vorsorgt und aktuelle Daten einpflegt kann man Enttäuschungen beim Kunden vorbeugen und sichert sich immer noch einen kleinen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern, die die Aktualität ihrer Google-Einträge etwas schleifen lassen.

Darüberhinaus kann man hier Fotos vom Unternhemen, Produkten usw. einstellen, die ebenfalls in den Google Eintrag eingefügt werden und somit auch visuell für Aktualität sorgen. Auch hier kann und sollte man regelmäßig Neues anbieten.

Dazu kommt, dass Google in My Business zulässt kleine Artikel von maximal 1500 Zeichen mit Bild und sogar Link zu posten, die vielfältig genutzt werden können. Gibt es Neues im Angebot, gibt es Infos, die man weitergeben möchte oder will man einen Link posten. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Wo man diese Artikel im Google My Business Dashboard findet, zeige ich mal anhand meines Eintrags hier als Screenshot. In der rechten Spalte und ziemlich mittig ist das Abteil untergebracht, mit dem man erwähnte Artikel schreiben und formatieren kann und wo sie dann auch angezeigt werden.

Ein Wermutstropfen bei der ganzen Sache gibt es natürlich. Für Unternehmen aus der Beherbungswirtschaft, sprich Hotels, Pensionen usw. geht das leider nicht, hier sieht Google die Möglichkeit der Artikel nicht vor, hier möchte Google schließlich, dass man als Vermieter das hauseigene Buchungssystem nutzt.

Wo die Artikel und Fotos auftauchen, die man bei Google My Business eingefügt hat, sieht man hier drunter in meinem Screenshot vom Google Maps Suchergebnis:

Wie man sieht hat Google seinen My Business Service um Funktionen erweitert, die man so eher in einem Sozialen Netzwerk erwarten würde. Hier hat also ein bisschen Google Plus in Google My Business überlebt.

Wenn Sie Hilfe bei der Einrichtung oder Betreuung Ihres Google My Business Profils benötigen, nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf.